MICHAEL STRAMM

HTPC auf Basis des Asus Pundit2-M2A690G - Seite 6 - Nachtrag

Auf dieser Seite werde ich Neuigkeiten niederschreiben bzw. Anfragen von interessierten Usern, die evtl. auch für andere Interessant sein könnten.


1. Ich habe eine Anfrage erhalten, ob die Übertragung von Dolby Digital 5.1 Sound über den SPDIF Ausgang fuunktioniert.

Ich hatte mir das eigentlich für später aufgehoben, da momentan noch kein Bedarf an Dolby Digital Sound vom HTPC bestand (da an meiner Anlage ein guter DVD-Player angeschlossen ist und noch kein HD-DVD bzw. Blu-Ray Laufwerk im HTPC ist). 
Nach der Anfrage hatte ich es dann aber mal probieren wollen und wurde auch gleich enttäuscht...
Sobad ich auf Dolby Digital gestellt habe, kam der Ton nur noch stockend aus den Lautsprechern, mein Denon Receiver zeigte zwar Dolby Digital an, aber so machte es dann doch keinen Spaß (Stereo funktionierte einwandfrei). Ich habe jede Menge herumgespielt und konnte leider keine Besserung bewirken...
Wie so häufig, war die Lösung dann aber eine ganz einfache. Es lag nämlich nicht am Anschluss oder an den Treibern (was ich erst vermutet hatte), sondern am VLC Media Player. Nachdem ich unter "Einstellungen" -> "Einstellungen" -> "Audio" -> "Ausgabemodule" das "Audioausgabe-Modul" von "Standard" auf "Win32 waveOut extension - Ausgabe" umgestellt hatte, konnte ich dann endlich den Sound in Dolby Digital, ohne lästige Aussetzer, genießen.


2. Ich habe nun, wie bereits angekündigt, die Leistungsaufnahme des kompletten HTPCs (ohne TV, mit USB Geräten) messen können:

Ausgeschaltet: 5 W (also besser eine Steckdosenleiste mit Schalter davorbauen. Sollte man aber immer tun)
IDLE (also ruhender Desktop): 70 W
Im BIOS: 76 W
Unter Last (mit Prime95, beide Kerne): 87 - 88 W

Ich muss gestehen, dass ich von den Werten etwas enttäuscht bin. Ich hatte eigentlich einen größeren Unterschied zwischen IDLE und Last erwartet. Es scheint auch auch, als wenn Cool'n'Quiet nicht funktionieren würde. CPU-Z und Everest zeigen kontante Frequenzen und Spannungen an. Der AMD CPU Driver ist allerdings installiert. Ich werde also in diese Richtung noch etwas forschen müssen...
Sollte jemand ähnliche Erkenntnisse haben, bitte diese als Kommentar posten. Vielen Dank

Nachtrag:
Dank zweier hilfreicher E-Mails hat es nun auch mit Cool'n'Quiet funktioniert. Der Verbrauch ist damit deutlich nach unten gegangen und sieht jetzt schon viel besser aus:

IDLE ( mit Cool'n'Quiet ): 54 W


3. Ich habe nun ein paar Tests mit HD Material machen können. Ich habe dazu einen Film zum Start der "Atlantis" und einen HDTV Testfilm von www.big-view.com genommen.

Hier zwei Bilder:

( zum vergößern auf das jeweilige Bild klicken )

Es sind beides 720p Filme (ich habe leider keine 1080i Filme gefunden). Ich bin jedoch von der Auslastung überrascht, da ich eine höhere erwartet hatte. Die CPU-Auslastung schwankt zwischen 30 und 40% (natürlich beide Kerne) und die Filme laufen somit absolut flüssig.


4. Mittlerweile habe ich auch ein paar Test mit 1080i Filmen machen können.

Zum einen, einen Terminator 2 Trailer in 1080i mit VLC. Dort schwankt die CPU Auslastung zwischen 40 und 55%.

Zum anderen einen The Transporter 3 Trailer mit Quick Time. Hier schwankt die CPU Auslastung zwischen 70 und 90%. Alle wiedergaben waren also flüssig und ohne Probleme.


Seite 1 2 3 4 5 6